Große Herzen und fleißige Hände für die Tiere

Unsere Tiere sagen DANKE für drei tolle Spendenaktionen!

Wie freuen wir uns, Ihnen in der Vorweihnachtszeit von drei tollen Spendenaktionen berichten zu dürfen, die uns wirklich gerührt haben.

Reifenspende des Autohaus Eberhardt Kronach/Knellendorf

Au weia! Der Winter steht vor der Tür und unser neues Tierheimauto hat noch keine Winterreifen! Das kann und darf ja nicht sein, dachten sich die Verantwortlichen des Autohauses Eberhardt, von dem unser neues Fahrzeug stammt. Gesagt, getan – und so wurde schleunigst für Abhilfe gesorgt.

Am 14.11. durften wir vorbeikommen und einen nagelneuen Satz Winterräder aufziehen lassen – alles auf Kosten des Autohauses, versteht sich! Sie können sich bestimmt vorstellen, wie sehr wir uns über diese Spende gefreut haben, denn gerade für die Fahrt auf den Kreuzberg sind im Winter gute Reifen überlebenswichtig. Auch unser Tierheimauto, das übrigens auf den Namen „Paulchen“ hört, freute sich riesig über die neuen „Schuhe“ und fuhr ganz stolz davon. 🙂

Für die schnelle und sinnvolle Hilfe möchten wir dem Autohaus Eberhardt ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen!

Das Foto (siehe oben) zeigt Herrn Harry Jacob vom Autohaus Eberhardt mit dem Ersten Vorsitzenden des Tierschutzvereins Klaus Barnickel kurz vor dem Montieren der neuen Winterräder.

Spendenübergabe der Sparkasse-Azubis

Ebenso sehr haben wir uns über eine Spende der Auszubildenden der Sparkasse Kronach-Kulmbach gefreut. Hierbei ging es um das Preisgeld eines Azubi-Projektes, das die Auszubildenden gewonnen hatten und das auf die Tierheime in Kronach und Kulmbach aufgeteilt wurde. Anstelle das Geld selbst auszugeben, finden wir es richtig lobenswert, mit dem Geld eine soziale Einrichtung zu unterstützen.
Und so durfte uns der stolze Überbringer Christian Pertsch 250 Euro überreichen, wofür wir allen Beteiligten natürlich ein ganz herzliches Vergelt´s Gott aussprechen möchten.

Sanierungsprojekt der Firma Urban (Marktrodach) im Tierheim

Ebenfalls sehr gerührt hat uns ein Projekt, das die Firma Urban aus Marktrodach im Tierheim in Angriff genommen hat. Beim Gassigehen auf dem Kreuzberg (Herr Urban hat vor einem Jahr den Shar Pei „Chu“ aus dem Tierheim adoptiert) ist Herrn Urban die schon seit vielen Jahren unverputzte Tierheim-Fassade ins Auge gestochen. Er wollte etwas Gutes tun und hier Abhilfe schaffen. Schnell wurden Nägel mit Köpfen gemacht und die Aufgabe in Angriff genommen. In einem richtigen Familienprojekt verputzten daraufhin drei Generationen Urbans die Rückseite der Hundegehege sowie die Fassade der Katzengehege, der Quarantänestation und einen Teil des Bürogebäudes. Die Rechnung in Höhe eines vierstelligen Betrages wurde natürlich in voller Höhe gespendet. Wir waren absolut baff über diese Großzügigkeit und freuen uns über unsere schöne neue Fassade.

Das zweite Foto zeigt Herrn Christian Pertsch bei der Übergabe der Azubi-Spende, Klaus Barnickel, den Ersten Vorsitzenden des Tierschutzvereins, sowie die Familie Urban inklusive Hund „Chu“. 🙂

Wie man sieht, gibt es vielfältige Methoden, um etwas Gutes zu tun und unsere Tiere zu unterstützen. Da ist für jeden etwas dabei! 🙂

Wir waren auf jeden Fall sehr gerührt über die Großzügigkeit und die Hilfe und möchten an dieser Stelle allen unseren Wohltätern noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen! Bitte halten Sie auch weiterhin ein Plätzchen in Ihren Herzen für unsere Tiere frei, denn sie sind auf uns angewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.