„Isi“, weiblich, kastriert, Hauskatze, geb. 2016

Ängstliche Glückskatze sucht ihr Glück!

Eigentlich sagt man dreifarbigen Katzen ja nach, Glückskatzen zu sein. Bei unserer Isi allerdings hat das bisher noch nicht funktioniert. Von ihren Vorbesitzern bereits im Mai bei uns abgegeben, sitzt die arme Maus immer noch allein und verlassen im Katzenzimmer des Tierheims.

Auf der einen Seite kann man natürlich verstehen, dass sich bis jetzt noch niemand in die bildschöne Dame verliebt hat, denn Isi lässt sich nur selten blicken. Da sie große Angst vor uns Menschen hat, verbringt sie den ganzen Tag in einer unserer Höhlen, eng zusammengeringelt und möglichst darauf bedacht, kein Aufsehen zu erregen.

Dabei ist Isi aber keine wilde Katze! Sie ist lieb und gutmütig, man kann sie durchaus anfassen und auch alles mit ihr machen. Freiwillig sucht sie unsere Nähe jedoch nicht und selbst wenn man sie streichelt, zuckt sie unwillkürlich zurück und möchte sich im hintersten Winkel ihres Körbchens verkriechen. Wir wissen nicht, was die arme Seele einmal erlebt hat, aber gute Erfahrungen hat sie ganz sicher nicht gemacht. Es wird lange dauern, bis Isi dies vergessen hat und aufs Neue jemandem vertrauen kann.

Wir suchen daher Menschen mit sehr viel Geduld, die anfangs keinerlei Ansprüche stellen, sondern Isi einfach so nehmen wie sie ist und ihr Zeit lassen, um gute Erfahrungen zu sammeln. Sie sollten nicht enttäuscht sein, wenn sie sich die ersten Wochen und Monate nur versteckt, sondern Verständnis für ihr Verhalten haben – richtige Katzenversteher und -liebhaber eben!

Isi braucht einen ruhigen Haushalt ohne Trubel und Hektik. Im täglich gleichen Rhythmus fühlt sie sich geborgen und aufgehoben. Sie liebt kuschelige Höhlen zum Schlafen und Verstecken. Dort verbringt sie fast den ganzen Tag und beobachtet ihre Umgebung aus der Sicherheit ihres Verstecks heraus. Sie ist sehr ruhig und unaufdringlich und man wird ihre Anwesenheit im Haushalt gar nicht merken. Selbstverständlich ist sie stubenrein und hat noch nie etwas kaputt gemacht.

Für kleinere Kinder ist Isi nicht geeignet, da sie große Angst hat, wenn man schnell auf sie zugeht oder sie bedrängt. Auf der anderen Seite haben auch die Kids nichts von einer Katze, die keinen Kontakt sucht. Für Kinder ist eine zutraulichere Katze definitiv besser geeignet.

Andere Katzen sind Isi ebenfalls nicht ganz geheuer. Sie hält daher einen Sicherheitsabstand ein und könnte sehr gut auch als Einzelkatze leben. Sie ist aber gut verträglich und könnte auch als Zweitkatze leben, wenn ihre neue Freundin ebenfalls gutmütig ist. Im Tierheim ist sie leider manchmal ein Mobbing-Opfer, weil sie sich nicht wehrt.

Isi hat bisher als Wohnungkatze gelebt und wäre sicher auch in Zukunft damit zufrieden. Die große weite Welt erschreckt sie genauso wie wir Zweibeiner und so fühlt sie sich in der Geborgenheit ihrer Höhle am sichersten.

Mit ihrer ängstlichen, unnahbaren Art ist Isi sicher nicht der Idealtyp Katze, wie ihn sich die meisten Menschen wünschen. Aber sie kann nichts für ihre Erlebnisse, die sie zu der Katze geformt haben, die sie heute ist. Wie alle Lebewesen hat auch Isi das Bedürfnis nach Sicherheit und einem glücklichen Leben. Vielleicht gibt es ja Menschen, die Verständnis für sie haben und ihr eine Chance geben? Schließlich muss der Begriff „Glückskatze“ doch auch endlich einmal auf unser kleines Mauerblümchen zutreffen…

Kontakt:
Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
tsvkc@gmx.de
09261 / 20111
www.tierheim-kronach.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.