“John Snow”, männlich, kastriert, Siammix (?), geb. 31.05.18, aus einer Pflegestelle in Granada/Spanien

Achtung! John Snow wird von uns nur hier vorgestellt, nicht aber über das Tierheim Kronach vermittelt! Wir kennen ihn nicht persönlich und können keine Auskünfte zu ihm geben. Für alle Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die unter dem Text angegebene Kontaktadresse.

JOHN SNOW
Kater
Geb. ca. 31.05.2018

Aufenthaltsort: Pflegestelle Tierheim Sierra Nevada/Spanien seit Februar 2022

Liebevolle Samtpfote sucht Familienanschluss!

John Snow wurde von seinen ehemaligen Besitzern in einer Tierklinik in Granada/Spanien abgegeben, da sie ihn nicht mehr behalten konnten. Er hatte bis dahin als Wohnungskater ohne Artgenossen gelebt. Die Tierklinik benachrichtigte unser Partner-Tierheim Sierra Nevada und sie fanden für John Snow eine Pflegestelle, bei der er einziehen durfte, bis er ein tolles neues Zuhause gefunden hat.

Der schneeweiße Kater mit seinen traumhaft blauen Augen, ist ein kleiner Charmeur, der jeden durch seine aufgeschlossene Art schnell um die Pfote wickelt. John Snow ist ein sehr freundlicher und umgänglicher Kater, der mit jedem befreundet sein möchte. Auch Fremden gegenüber zeigt er keinerlei Scheu. Am ersten Tag auf der Pflegestelle verhielt er sich noch etwas zurückhaltend und wirkte irgendwie fehl am Platz, doch am nächsten Morgen benahm er sich bereits, als hätte er schon immer dort gewohnt. John Snow ist ein sehr anhänglicher Kater, der seinen Menschen viel Zuneigung schenkt und sich sehr dankbar für jedes bisschen Aufmerksamkeit zeigt. Kurzum John Snow ist ein unkomplizierter Traumkater.

Auf seiner Pflegestelle zeigt er sich als ruhiger Zeitgenosse, der es gerne gemütlich angehen lässt. Er kuschelt lieber als das er tobt. Trotzdem kann John Snow auch sehr verspielt sein. Er liebt es, mit seinem Menschen verstecken und fangen zu spielen. Er läuft dann vor einem weg und erwartet, dass man ihm hinterherläuft und ihn sucht. Er versteckt sich gerne in Decken und freut sich sehr, wenn man ihn findet. Zudem mag John Snow Katzenspielzeug wie Angeln, Feder und Mäuschen. Er kann sich aber auch mit einfachen Dingen, wie einem Pappkarton beschäftigen.

John Snow ist zudem ein kleines Leckermäulchen. Er liebt Suppen für Katzen und Leckereien, die man schlecken kann. Zudem ist er ganz verrückt nach fließendem Wasser und schleckt Wasser aus der Duschwanne. Man sollte aufpassen, dass man die Toilette immer schließt, da John auch an das Toilettenwasser geht. Wir denken, dass er sich über einen Trinkbrunnen in seinem neuen Zuhause riesig freuen würde.

Der Besuch beim Tierarzt verlief mit dem hübschen Kater ohne Probleme. John dufte eine Zeitlang in der Tierklinik, in der er abgegeben wurde, bleiben, bis wir eine Pflegestelle für ihn gefunden hatten und war dort sehr brav. Er lässt auch unangenehme Dinge tapfer über sich ergehen. Aggression ist generell ein Fremdwort für ihn, noch nie hat er auf der Pflegestelle eine böse Geste gezeigt. Gefällt ihm etwas nicht, geht John Snow einfach weg.

Obwohl John Snow als Einzelkater gelebt hat, hat er sich in der Tierklinik gut mit seinen Artgenossen verstanden. Zu Beginn war er etwas schüchtern, als er seine Scheu jedoch überwunden hatte, schloss er mit einigen seiner Artgenossen enge Freundschaften. Daher denken wir, dass er gut als Zweitkatze geeignet wäre. Er versteht sich sowohl mit Katzen als auch mit anderen Katern, sofern diese nicht dominant sind. Daher wäre es schön für ihn, wenn in seinem zukünftigen Zuhause ein sozialer und ebenfalls ruhigerer Artgenosse auf ihn warten würde. Da John zwar sehr freundlich ist, aber noch nicht allzu viele Erfahrungen mit seinen Artgenossen gemacht hat, sollte man bei der Vergesellschaftung jedoch behutsam vorgehen.

Vor Hunden zeigt sich John Snow zunächst ängstlich und geht ihnen gegenüber auf Abstand, da er aber weder panisch noch aggressiv auf sie reagiert, glauben wir, dass er sich an einen ruhigen, katzenerfahrenen Hund gewöhnen könnte.

Für John Snow suchen wir ein tolles Zuhause bei liebevollen Menschen, die viel Zeit für den menschenbezogenen Kater haben. Da er sehr freundlich und aufgeschlossen ist, würden wir ihn auch zu Menschen ohne Katzenerfahrung vermitteln. Lediglich eine große Portion Tierliebe sollte schon vorhanden sein. Zudem kommt John Snow auch gut mit Kindern zurecht. Mit der Nachbarstochter der Pflegestelle versteht er sich prima. Daher wäre er sicherlich ein toller Begleiter für eine Familie mit etwas älteren Kindern.

John Snow zeigt auf der Pflegestelle keinerlei Anzeichen, dass er sich Freigang wünscht. Deswegen möchten wir ihn in Wohnungshaltung mit einem katzensicheren Balkon vermitteln, so dass er sich ab und zu die Sonne auf das Fell scheinen lassen kann. Zudem ist John Snow sehr unbedarft, was Fremde angeht, und in ungewohnten Situationen fast nie misstrauisch, was ihm draußen sehr schnell zum Verhängnis werden könnte.

Da John Snow in der Tierklinik sein Interesse an seinen Artgenossen jedoch sehr deutlich gemacht hat, möchten wir seinem Leben als Einzelkater ein Ende bereiten und ihn zu einem sozial verträglichen Artgenossen vermitteln. Gerne kann er einen passenden Artgenossen aus dem Tierheim ins neue Zuhause mitbringen.

John Snow kann problemlos auch mal alleine Zuhause bleiben und benutzt brav die Katzentoilette.

Er ist bei Übergabe vollständig geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt und mit Ungezieferschutz behandelt. Zudem wurde er bereits negativ auf FIV und FeLV getestet.

Möchten Sie unserer liebevollen Samtpfote ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Ansprechpartnerin in Deutschland:

Sandra Asmussen

E-Mail: Tierheim.SierraNevada@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.