“Findus”, männlich, kastriert, Border Collie-Mix, geb. ca. 05/19, ca. 55 cm, aus einer Pflegestelle in 99310 Arnstadt

Achtung! Findus wird auf unserer Seite nur vorgestellt, nicht aber über das Tierheim Kronach vermittelt! Wir kennen ihn nicht und können keine Auskünfte zu ihm geben. Bitte wenden Sie sich bei Interesse ausschließlich an die unter dem Text angegebene Kotaktadresse!

Findus wurde 2019 in Italien geboren und dort mit seinen drei Geschwistern in einem Karton gefunden. Die vier Racker entwickelten sich gut und durften Ende 2019 auch alle in eine Familie reisen. Leider muss sich Findus aber wieder auf die Suche nach einem passenden Zuhause machen. Ende August 2021 zog Findus in eine Pflegestelle, in der er nun auf seine passenden Menschen wartet.

Der junge Border Collie-Mix ist nun seit 8 Monaten auf seiner Pflegestelle und hat viele Fortschritte gemacht. Anfangs hatte Findus einige Baustellen (Überdrehtheit, Probleme mit der Impulskontrolle, jagte Autos und ähnliche dynamische Dinge und Leinenaggressionen). Gassi gehen war also die ersten Wochen sehr anstrengend, da er leider auch vorher nicht gelernt hatte, sich auf den Menschen zu konzentrieren und eine sichere Bindung einzugehen. Mittlerweile sind die meisten Themen Vergangenheit. Die einzige wirkliche Problematik, welche wir noch haben, ist die Leinenaggression. Allerdings ist auch dieses Problem mittlerweile gut händelbar, selbst wenn die anderen Hunde aus dem Rudel beim Gassigehen dabei sind. Mit ausreichend Ruhe, etwas Abstand und Leckerlies (gaaanz wichtig 😉) sind die Hundebegegnungen mittlerweile kein Problem mehr. Selbst bei pöbelnden Hunden kann sich Findus auf seine Bezugsperson konzentrieren.

Im Haus ist Findus ein absoluter Musterknabe. In seinem zukünftigen Zuhause wünschen wir uns unbedingt einen bereits vorhandenen Hund, ob Rüde oder Hündin ist dem verspielten Rüden egal. Hauptsache ein vierbeiniger Partner, an dem er sich orientieren kann. Auch Katzen können gerne im neuen Zuhause leben. Findus ist auch ein begeisterter Autofahrer. Stundenweise alleine bleiben? Auch kein Problem für ihn. Kontakt zu fremden Menschen meidet er, nimmt aber mittlerweile auch schon recht schnell Kontakt bei fremden Besuchern auf. Generell ist er auch mit Kindern ein umgänglicher Hund. Aufgrund seiner sensiblen Art sollten diese aber schon einen sehr bewussten Umgang mit Hunden gelernt haben und mindestens 10 Jahre alt sein. Aufgrund seiner Leinenaggressionen ist der Hundeschönling keinesfalls geeignet mit Kindern ohne elterliche Aufsicht Gassi zu gehen!

Der Bordermix-Rüde hat eine wachsame Ader, daher möchten wir Findus in kein Mehrfamilienhaus vermitteln. Sein zukünftiges Zuhause sollte definitiv ländlich liegen, da er mit den Eindrücken einer Stadt einfach überfordert wäre. Findus ist ein wirklich toller Hund und kann das Leben seiner zukünftigen Menschen ohne Frage bereichern. Er hat in der Zeit auf seiner Pflegestelle gelernt eine Bindung einzugehen, sich auf den Menschen zu verlassen und hat Spaß daran kooperativ zusammen zu arbeiten. Eine super Basis, für seine neuen Besitzer. Wer also einen Hund sucht, der nicht nur nebenherläuft, sondern sich aktiv mit ihm beschäftigen möchte, wird einen wahren Schatz bekommen!

Sie fühlen sich angesprochen? Dann melden Sie sich bei uns, gerne erzählen wir Ihnen noch mehr über Findus und vereinbaren einen Kennenlerntermin.

Kontakt:

Tanja Breitenstein

0171-9328623

breitenstein@hundepfoten-in-not.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.