„Dorie“, weiblich, Hauskatze, geb. Mitte 06/19

Süßes schwarzes Katzenkind sehnt sich nach Anschluss!

Da ihr Besitzer verstorben war, wurde die kleine Dorie zusammen mit ihrer Mutter und zwei weiteren Geschwistern ins Tierheim Kronach gebracht. Bei der ersten Begutachtung schlugen wir zunächst einmal die Hände über dem Kopf zusammen. Anscheinend hatte sich der ältere Herr schon länger nicht mehr richtig um seine Katzen kümmern können, denn alle vier waren heillos verfloht. Den lästigen Quälgeistern sagten wir natürlich sofort den Kampf an und da sie unserer Behandlung nichts entgegensetzen konnten, sind Dorie und ihre Familienangehörigen inzwischen natürlich längst parasitenfrei und auch sonst gesund und fit.

Dories Mutter Mohrle und ihre beiden Geschwister Domino und Daisy durften inzwischen sogar schon in eigene Familien umziehen. Nur die kleine Dorie ist ganz allein im Tierheim zurückgeblieben. Wie schön wäre es, wenn auch das süße schwarze Katzenmädchen bald von lieben Katzenfreunden aufgenommen werden könnte!

Dorie ist ein typisches Katzenkind: Am liebsten möchte sie den ganzen Tag nur spielen, herumwirbeln, herumalbern und alles um sich herum genauestens untersuchen. Ihre Neugier ist grenzenlos. Beim Spielen ist sie nicht wählerisch, denn für sie ist fast alles interessant: von herkömmlichen Katzenspielsachen wie Bälle, Fellmäuse oder Katzenangeln bis hin zu eher ungewöhnlicheren Gegenständen wie im Wind wehende Blätter, Stöckchen, Spinnen, Schnürsenkel oder allen anderen denkbaren und undenkbaren Dingen, die ihr unter die Pfoten kommen – Dorie kann fast alles gebrauchen. Für sie ist einfach alles recht, mit dem man sich die Zeit vertreiben kann und für ein vorwitziges Katzenkind, das gerade dabei ist, die Welt zu entdecken, ist ohnehin alles höchst interessant und aufregend. Wenn Dorie dann fröhlich hin und her hüpft, sich in ihrer Beute verbeißt oder an einem besonders interessanten Gegenstand herumangelt, könnte man ihr stundenlang zuschauen und schmunzeln, zu drollig sind die Kapriolen des kleinen Katzenkindes. Wer braucht da noch einen Fernseher?!

Selbstverständlich ist Dorie auch zu allen Menschen absolut lieb und gutmütig. Sie lässt alles mit sich machen und ist eine gute kleine Seele. Da sich ihr früheres Herrchen jedoch schon lange nicht mehr richtig mit seinen Katzen beschäftigen konnte, ist sie das ständige Schmusen, Hochheben und Anfassen noch nicht so sehr gewöhnt. Geht man zu schnell auf sie zu, kann es daher sein, dass sie erst einmal Reißaus nimmt. Dorie ist aber nicht wirklich scheu und alles andere als kratzbürstig. Im Gegenteil gewöhnt sie sich sogar sehr schnell selbst an fremde Menschen und entdeckt in letzter Zeit auch immer mehr ihre Liebe zu Streicheleinheiten und Zärtlichkeiten. Allzu viel Sitzfleisch hat die kleine schwarze Lady jedoch nicht. Dann geht es schon wieder weiter – einen Schatten jagen oder eine andere Aufgabe erledigen, die ein kleines Katzenkind eben unbedingt erledigen muss.

Dorie wäre super als Zweitkatze für ein anderes junges Kätzchen geeignet, da sie sehr verträglich ist und auch sehr gern mit anderen Katzen spielt. Was war es für eine Freude, ihr beim Herumtollen und spielerischen Balgen mit ihren Geschwistern zuzusehen! Sicher würde sie an der Gesellschaft einer anderen verträglichen Katze viel Spaß haben. Gerade wenn ihre zweibeinigen Familienmitglieder mehrere Stunden auf der Arbeit sind, empfiehlt sich die Anschaffung eines zweiten Kätzchens, denn allzu lange soll Dorie nicht allein zuhause bleiben müssen. Stundenlange Langeweile und erzwungenes Nichtstun könnten sie nur auf dumme Gedanken bringen, irgendetwas anzustellen…

Dorie war bis jetzt nur im Haus untergebracht und hatte noch nie Freigang. Sie könnte daher vermutlich auch an reine Wohnungshaltung gewöhnt werden. Doch aufgepasst! Gerade bei Wohnungskatzen sind auch wir Menschen besonders gefordert, für genügend Beschäftigung und Aktivität zu sorgen. Wer dazu keine Zeit und keine Lust hat, sollte sich lieber eine ruhige ältere Katze anschaffen. Temperamentvolle Katzenkinder wie Dorie fordern viel Aufmerksamkeit! Auch sollte ein katzensicher vernetzter Balkon vorhanden sein, damit Dorie auch mal Frischluft schnappen kann.

In welchen katzenfreundlichen Haushalt darf unser kleiner schwarzer Sonnenschein gute Laune und Fröhlichkeit bringen? Wer möchte der kleinen Dorie ein erfülltes langes Katzenleben ermöglichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.