„Satur“, männlich, kastriert, Podencomix, geb. 25.12.17, 45 cm

Goldiger Sonnenschein sucht nette Familie zum gemeinsamen Spaßhaben!

Satur stammt ursprünglich aus unserem spanischen Partnertierheim Sierra Nevada, wo er bereits als Junghund zusammen mit zwei Brüdern abgegeben worden war. Lange hat sich niemand für das lustige Trio interessiert, denn Podencos gibt es in Spanien wie Sand am Meer und so werden so viele hoffnungsvolle Augen leider viel zu oft übersehen. Vor kurzem aber hat einer der drei Brüder das große Los gezogen und durfte in eine eigene Familie umziehen. Nun ist Satur an der Reihe, der inzwischen ins Tierheim Kronach ausgewandert ist und von hier aus auf sein Traum-Zuhause wartet.

Satur (Mitte) mit seinen beiden Brüdern noch in Spanien

Wie es für Podencos so charakteristisch ist, ist Satur ein absolut lieber, freundlicher und friedfertiger Rüde, der überhaupt nicht dominant ist, sondern stets sehr gutmütig, unterwürfig und sensibel reagiert. Wenn man ihn nur einmal böse anschaut, duckt er sich sofort.
Sicher wäre er auch für Hundeanfänger oder Familien mit Kindern geeignet. Da er ein sensibles Seelchen ist, das in der Anfangszeit auch durchaus schüchtern sein kann, sollten die Kinder ihn allerdings nicht überfordern, sondern ruhig und liebevoll mit ihm umgehen.

Satur ist anschmiegsam und verschmust, ganz nach Podencoart sucht er immer wieder Körperkontakt, springt an seinen Menschen hoch und kuschelt sich an sie.

Bei fremden Menschen und vor allem in ungewohnten Situationen kann er aber durchaus noch etwas ängstlich und zurückhaltend reagieren. Da er im Tierheim aufgewachsen ist, kennt er noch nicht allzu viel und so erscheinen ihm lauter Straßenverkehr, ungewohnte Geräusche etc. noch etwas bedrohlich. Wir möchten Satur daher nicht gerade in eine viel belebte Innenstadt vermitteln.

Natürlich muss Satur noch viel lernen und erzogen werden, aber in seinem jugendlichen Alter ist das ja normal. Niemand kann von einem so jungen Hund erwarten, dass er bereits perfekt ist. Da müssen die neuen Besitzer schon auch noch etwas Zeit und Geduld investieren. Dabei sollten sie stets sehr ruhig und liebevoll mit ihm umgehen, da Satur sehr sensibel ist und bei lauten Drillkommandos und Geschrei zu gar nichts mehr fähig ist und sich zurückzieht. Geht man dagegen ruhig und freundlich mit ihm um, ohne ihn zu überfordern, lernt er rasch und gibt seine Zurückhaltung schnell auf.

Abgesehen vom normalen Hundeeinmaleins hat Satur noch nie in einem Haus gelebt und muss sich daher auch an den Alltag seiner zweibeinigen Familienmitglieder gewöhnen. Er könnte anfangs vor Fernseher oder Staubsauger erschrecken, Treppen unheimlich finden, ein Kissen als Spielzeug zweckentfremden oder den Mülleimer ausleeren. Auch das Alleinbleiben muss er erst noch lernen. Da er jedoch gleichzeitig auch sehr neugierig und aufmerksam ist, denken wir, dass er sich mit etwas Hilfestellung seiner Familie schnell anpassen wird. Und schließlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Als Podencomix könnte er eventuell Jagdtrieb haben, daher sollte er zunächst nur mit Leine ausgeführt werden. Er geht aber sehr schön an der Leine und es ist eine Freude, gemeinsam mit ihm durch Wald und Feld zu streifen.

Mit anderen Hunden versteht sich Satur übrigens perfekt und spielt auch gerne mit seinen Hundekumpels. Er könnte sehr gut als Zweithund leben und sollte – wenn dies nicht möglich ist – wenigstens beim Gassigehen viel Kontakt zu anderen Hunden haben dürfen.

Satur ist einerseits ein anschmiegsames Seelchen, verschmust und anhänglich, anderseits aber auch ein jugendlicher Frechdachs, der sicher auch noch einige Flausen im Kopf hat und Bewegung und Spiel benötigt. Ganz sicher jedoch wäre er ein sympathischer Familienhund, mit dem man durch dick und dünn gehen kann. Wir wünschen uns für unseren Schatz eine aktive und unternehmungslustige Familie, gerne mit netten Kindern, in der immer jemand Zeit für ihn hat und in der er Geborgenheit und Wärme, aber auch Spaß und Abwechslung findet. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würden wir uns über Ihren Besuch sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.