Tania und Rocky update 05.03.19

Liebe Freunde unserer beiden Sorgenkinder Tania und Rocky! Wir möchten Euch gerne auf dem Laufenden halten, wie es unseren beiden Schützlingen so geht.

Gestern hatten wir den ersten Kontrollbesuch in der Klinik nach den Operationen der beiden. Die Tierärztin war sehr zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis.

Bei Tania wurden die Verbände von Augen und Oberschenkel entfernt und die Wunden versorgt. Das rechte Auge, in dem sich viel Wundflüssigkeit gesammelt hatte, wurde vorsichtig gespült und versorgt. Den Umständen entsprechend sieht aber alles sehr gut aus, ebenso die lange Naht am Oberschenkel.

Bei Rocky wurden die ebenfalls mit Wundsekret und Tränenflüssigkeit etwas verkrusteten Augen vorsichtig gesäubert und ausgewaschen. Auch mit ihm war die Tierärztin sehr zufrieden.

Beide Hunde benahmen sich wieder vorbildlich, hielten geduldig still und ließen alle Prozeduren klaglos mit sich machen. Es ist wirklich unglaublich, wie gutmütig und brav Tania und Rocky sind. Auch die Tierärztin war begeistert!

Die Behandlung mit Antibiotika und Schmerzmittel muss natürlich noch etwas fortgeführt werden, genauso wie die 6-8 mal tägliche Gabe von Augentropfen und Augensalbe für Rocky.

Leider ist auch bei beiden Hunden der Halskragen unersetzlich, da sich beide sonst sofort an den Augen schubbern würden. Das ist natürlich im Moment etwas nervig, weil die Armen ständig damit irgendwo anstoßen. Sie tun uns daher schrecklich leid. Aber es nützt nichts, es geht nicht anders. Wir werden es schaffen!

Danke Euch allen, die Ihr unseren beiden Sorgenkindern das alles ermöglicht! Wir werden Euch weiter auf dem Laufenden halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.