Jägerlügen…

Quelle: www.pro-iure-animalis.de
Liebe Freunde der Tiere,
Deutschlands Jäger, insgesamt knapp 400.000, greifen massiv in die Ökosysteme unserer Kulturlandschaft ein. Sie verändern sie zu ihrem Nutzen und oft zum Nachteil für den Naturhaushalt.
Für den Abschuss begehrte Arten wie Rehe, Hirsche und Fasane werden mit Wildfütterungen, Medikamenten oder Aussetzaktionen in unnatürlicher Weise vermehrt, wodurch insbesondere in den letzten naturnahen Wäldern Fraßschäden gefördert werden. Gegen lästige Konkurrenten, von Fuchs über Marder, Dachs und Iltis bis hin zum Mauswiesel, führt man dagegen mit einer Vielzahl oft tierquälerischer Fallen und dem Gewehr einen wahren Feldzug. Anschließend dient sich die Jägerschaft in der Öffentlichkeit als Ersatz für die zuvor von eigener Hand ausgerotteten „Raubtiere“ an.
“Jägerlügen…” weiterlesen

Futterpaten für unser spanisches Partner-Tierheim Sierra Nevada gesucht!

Nuca, Dt. Schaeferhund, sitzend mit Napf
Das Tierheim “Asociación Refugio de Sierra Nevada” besteht als gemeinnütziger Verein seit dem 19. April 2004. Seitdem war das Tierheim auf einem Gelände einer tierlieben Familie untergebracht, die für das Gelände anderweitig keine Nutzung hatte. Das Grundstück war sehr groß, weshalb dort im Durchschnitt über die Jahre ca. 80-100 Hunde und ca. 40 Katzen untergebracht waren. Die Wirtschaftskrise in Spanien führte jedoch auch bei dieser Familie zu finanziellen Engpässen, weshalb die Eigentümer des Grundstücks Mitte 2014 beschlossen, das Grundstück zu verkaufen.
“Futterpaten für unser spanisches Partner-Tierheim Sierra Nevada gesucht!” weiterlesen

Glasscheiben – Gefahr für Vögel

Der Mauersegler ist nach der Kollision mit einer Scheibe benommen und hilflos (c) aktion tier_Ursula Bauer

Der Mauersegler ist nach der Kollision mit einer Scheibe benommen und hilflos (c) aktion tier, Ursula Bauer

Berlin, 30.06.2015. Ein lauter Knall am Fenster – wieder einmal ist ein Vogel gegen eine Glasscheibe geflogen. „Jährlich sterben tausende Vögel durch sogenannte Scheibenanflüge, denn durchsichtiges Glas wird von den Tieren nicht als Hindernis wahrgenommen“, sagt Ursula Bauer von aktion tier- Berlin. Je nach Lichteinfall spiegeln Glasflächen auch die umgebende Landschaft und vermitteln den Vögeln den Eindruck, einfach weiterfliegen zu können.
“Glasscheiben – Gefahr für Vögel” weiterlesen

Hunde und Katzen rechtzeitig vor dem Urlaub an Transportboxen gewöhnen

Hund in Transportbox(c)aktion tier, Ursula Bauer
Berlin, 08.06.2015. Der Sommer ist da und damit die Urlaubszeit. Nicht selten möchten Hunde- und Katzenbesitzer ihr geliebtes Haustier mit auf die Reise nehmen. Das geht meistens nur in einer Transportbox, an welche man das Tier am besten bereits einige Wochen vor Urlaubsbeginn langsam und mit viel Geduld gewöhnen sollte.
“Hunde und Katzen rechtzeitig vor dem Urlaub an Transportboxen gewöhnen” weiterlesen

Welcher Hund passt zu mir? Charakter ist wichtiger als Aussehen!

Der Charkter eines Hundes ist wichtiger als sein Aussehen (c) aktion tier e.V.
Berlin, 23.04.2015. Sie haben sich nach langer und reiflicher Überlegung für eine Hundehaltung entschieden. Haben sich über die generellen Bedürfnisse eines Vierbeiners informiert und sind bereit, sich mit Lust, Zeit und den ausreichenden finanziellen Mitteln der Verantwortung zu stellen. Doch welcher Hund soll es nun sein?
“Welcher Hund passt zu mir? Charakter ist wichtiger als Aussehen!” weiterlesen

Silvester: für die meisten Tiere der blanke Horror

Berlin, 30.12.2013. Des einen Freud ist des anderen Leid. Während sich viele Menschen auf Silvester freuen und schon Tage vorher begeistert Böller und Raketen anzünden, versetzt die Knallerei unsere Haus- und Wildtieren in Angst und Schrecken.
Beim Gassigehen sollten Hundebesitzer im Moment jederzeit darauf gefasst sein, dass der Vierbeiner aufgrund einer Böllerexplosion erschrickt und in Panik gerät. „Um zu verhindern, dass der Hund davonrennt, sollte er die Tage besser angeleint spazieren geführt werden“, empfiehlt Ursula Bauer von aktion tier- Berlin. Zwei Hunde sind bereits im Raum Dresden angefahren worden, als sie kopflos davonstürmten. Wir konnten die Tiere, die glücklicherweise nur leicht verletzt wurden, einfangen und in unser Tierheim nach Meißen bringen. Nun suchen wir nach ihren Haltern.
“Silvester: für die meisten Tiere der blanke Horror” weiterlesen

aktion tier- Meißen stoppt ungarische Welpenhändler

Bild 1 © aktion tier, Ursula Bauer
Berlin, 25.11.2013. Am vergangenen Samstag haben Mitarbeiter von aktion tier- Meißen ungarischen Welpenhändlern einen Strich durch die Rechnung gemacht. An der Autobahnraststätte „Dresdner Tor“ wollten die beiden Männer 2 Vizsla-Welpen (Ungarische Vorstehhunde) verkaufen. Ein Fernsehsender hatte den Kauf eingefädelt und aktion tier- Meißen um fachkundigen Bestand gebeten. Weitere 2 Vizsla-Welpen sowie 2 kleine Französische Bulldoggen befanden sich im Kofferraum der Welpenhändler. Auch diese Tiere wollten die Männer bei ihrer Fahrt durch Deutschland für 380 – 500 Euro pro Welpe verkaufen.
“aktion tier- Meißen stoppt ungarische Welpenhändler” weiterlesen

Wichtig – nach Urlaub Herzwurmtablette geben

Berlin/München, 19.08.2013. Vor allem nach Reisen mit Hund in Mittelmeerländer ist sie unerlässlich – die Pille danach. In südlichen Gefilden können sich unsere Vierbeiner mit Herzwürmern infizieren. Zunächst haben sie nur Larvenstadien dieser Wurmart in ihrem Körper. Die schaden ihnen noch kaum. Aber einige Wochen später entwickeln sich daraus die erwachsenen Herzwürmer. Sie parasitieren in den Blutgefäßen. Diese wiederum verstopfen allmählich und das Tier wird schwer krank. Bei starkem Befall versterben die Hunde.
„Nach dem Urlaub ist die Tablette gegen Herzwürmer ein Muss“, erklärt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V.. „Das Präparat tötet potentiell vorhandene Herzwurmlarven ab und verhindert, dass sich ausgewachsene Würmer überhaupt erst entwickeln“, führt sie weiter aus.
“Wichtig – nach Urlaub Herzwurmtablette geben” weiterlesen