Bandit – als Dublin hat er nach 10 Monaten Tierheimleben endlich den Sechser im Lotto gezogen!

bandit-dublin-4

Liebe Tierfreunde aus Kronach,
Bandit heisst jetzt Dublin und hat uns alle im Sturm erobert, alle seine neuen Hausgenossen, eine Dobermannhündin, 4 Katzen und einen Galgo…..und natürlich Frauchen und Herrchen.
Er hat all die guten Eigenschaften, die überhaupt ein Hund haben kann und wir alle sind sehr glücklich, dass er bei uns ist…wir würden ihn nicht mehr hergeben…..nach der kurzen Zeit hat er schon ein festes Plätzchen und es fühlt sich so an, als ob er schon immer bei uns war…..
„Bandit – als Dublin hat er nach 10 Monaten Tierheimleben endlich den Sechser im Lotto gezogen!“ weiterlesen

Hundeopa Max – unglaublich, aber wahr: Mit 12 Jahren hat er endlich den Sechser im Lotto gezogen!

max-hundeopa-1

Hallo liebes Tierheim-Team,
Max hat sich inzwischen richtig gut eingelebt und jammert auch nicht mehr, wenn er mal zwei Minuten alleine ist, weil ich in den Keller gehe 🙂 Auch unser Kater Joe freundet sich so langsam mit Max an – alle anderen hatten / haben ja sowieso kein Problem mit Max.
Nur das Laufen fällt Max zusehends schwerer und er ist glücklich, wenn er nach dem Pinkeln wieder seine Ruhe hat 🙂
„Hundeopa Max – unglaublich, aber wahr: Mit 12 Jahren hat er endlich den Sechser im Lotto gezogen!“ weiterlesen

Canela – die Zimtfarbene aus Spanien, endlich im eigenen Zuhause

canela-und-luca-couch

Canela, die Zimtfarbene; der Name passt, dachte ich mir, als wir Canela zum 1. Mal sahen. Und aus Spanien, das passt auch. Ich selbst habe 4 Jahre dort gelebt. Was uns als erstes auffiel, war ihr hübsches und liebes Gesicht, aber auch, dass sie offensichtlich dauernd Angst hatte, da der Schwanz immer bis zum Anschlag angelegt hat. Ansonsten machte sie auf uns einen Eindruck, als müsste man sie beschützen:  sie hat sich eigentlich immer Hilfe suchend umgeguckt.
Wir holten Canela also im Oktober von einer lieben Pflegefamilie in der Nähe von Kronach ab und brachten sie nach Fürth. Canelas Geschichte ist – wie viele – traurig:  sie hat einiges mitgemacht in ihrem 4-jährigen Leben.
„Canela – die Zimtfarbene aus Spanien, endlich im eigenen Zuhause“ weiterlesen

Pili – eine Spanierin in Österreich

pili-cachepause-2

Pili, die süße gestromte Holländische Schäferhündin (links), auf einer Wanderpause mit ihrer neuen Familie

Liebes Tierheim- Team!
Übersetzt würde Pili sagen: ” Hallo ihr Lieben! Hier geht´s mir total gut. Ich habe mich super gut eingelebt. Von Anfang an verstehe ich mich mit den beiden Rudelführern ausgezeichnet. Obwohl ich sagen muss, dass ich, wenn ich mir´s aussuchen kann, lieber bei meiner Alphafreundin sitze. Frauen verstehen sich einfach besser. Ich folge ihr auf Schritt und Tritt, habe überall einen Liegeplatz und kann jederzeit Streicheleinheiten einheimsen. Die Nacht verbringe ich neben ihrem Bett auf einer riesengroßen Decke, die sie anfangs für mich mitverteidigen mußte. Wir nennen sie das “Frauen – rückzugs – reich”.
„Pili – eine Spanierin in Österreich“ weiterlesen

Joschi, der "Oppa-Schorsch" aus der Wesermarsch – glücklich im neuen Zuhause!

joschi-1

Hallo liebes Tierheimteam,
hier ist der Joschi. Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an mich. Ich bin jetzt schon 1 Jahr hier im Norden und habe immer wieder vergessen, euch Bescheid zu sagen, dass ich es gar nicht mal so schlecht getroffen habe.
Optisch habe ich mich verändert, aber ein Held ist aus mir dann leider doch noch nicht geworden.  Fremde dürfen mich halt nicht gleich anfassen, aber ich weiß jetzt dass mir nichts passiert und Herrchen und Frauchen auf mich aufpassen. Apropos aufpassen, das tue ich auch sehr gut. Ungefragt kommt hier niemand rein. Aber auch hier habe ich gelernt, dass ich nicht bestimmen darf, wer erwünscht ist und wer nicht.
„Joschi, der "Oppa-Schorsch" aus der Wesermarsch – glücklich im neuen Zuhause!“ weiterlesen

Toby (früher Doggy) – endlich kann er so richtig glücklich sein!

Seit ziemlich genau vier Monaten lebt nun der kleine Toby (im BIld rechts) bei uns. Er kam am Flughafen Nürnberg nachts halb eins zu uns, alles war sehr aufregend und neu für ihn – der Schwanz war den ganzen Abend unter dem Bauch verschwunden. Er war sehr ängstlich und schüchtern und kannte viele Dinge offensichtlich nicht. Zum Beispiel traute er sich, zu Hause angekommen, gar nicht die Treppen hoch. Dann mied er zwei Tage lang alle Zimmer mit Teppich. Das Futter war ihm suspekt, wir redeten ihm immer gut zu, wenigstens ein bisschen zu fressen. Er markierte die Wohnung, bekam daraufhin Ärger mit unserer Hündin, und fühlte sich wohl die ersten Tage bei uns ziemlich überfordert.
Im Laufe der Tage lernte Toby seine neue Umwelt aber sehr gut kennen. Er ist ein Hund, der sehr darum bemüht ist, alles richtig zu machen. Und er lernt schnell. Unsere Hündin ist sehr selbstsicher und dominant, nachdem die beiden ihre Auseinandersetzung über das Markieren beendet hatten – Toby markierte nur zwei Tage – kamen die Zwei gut miteinander klar, unser Neuankömmling richtet sich seither einfach nach Iluna und findet in ihr ein gutes Vorbild.
„Toby (früher Doggy) – endlich kann er so richtig glücklich sein!“ weiterlesen

Sissy mit den großen Ohren hat nun als Frida ihr großes Glück gefunden

sissy-frida-1.JPG

Hallo,
ich bins, Frida (ehemals Sissy)! Seit einigen Woche bin ich nun schon bei meinem neuen Frauchen in Aachen (NRW) zu Hause. Hier geht es mir richtig gut. Mein Frauchen nimmt mich überall mit hin und zeigt mir ganz viele neue Sachen. Ich darf mit ihr zu ihrem Pferd in den Stall, wobei es mir dort am Anfang noch schwer gefallen ist, mich zu benehmen, aber das habe ich jetzt gelernt. Auch zu den anderen Zweibeinern, die mein Frauchen immer besucht, darf ich mitgehen. Dort werde ich dann gekrault und verwöhnt. Ich habe hier viele neue Spielgefährten gefunden, sowohl Vierbeiner als auch Zweibeiner.
„Sissy mit den großen Ohren hat nun als Frida ihr großes Glück gefunden“ weiterlesen

Hundeopa Yukon – zum ersten Mal in seinem Leben darf er so richtig glücklich sein

yukon-1.jpg

Er war nur noch ein Häufchen Elend, als er im April 2008 mitten auf einer Straße in Küps (Landkreis Kronach) von tierlieben Passanten aufgegriffen wurde: Yukon, der alte arme Huskyopa. Total abgemagert, ausgemergelt, mit einem großen Tumor an den Hoden, verängstigt und mit seinen Kräften völlig am Ende konnte er einfach nicht mehr weiter und war mitten auf der Straße zusammengebrochen. Nie hat sich ein Besitzer gemeldet, so daß wir annehmen mußten, daß Yukon – vielleicht aufgrund seines Alters – ausgesetzt worden war. In wochen- und monatelanger liebevoller Pflege wurde er im Tierheim Kronach wieder aufgepäppelt, der Tumor wurde wegoperiert, er nahm wieder etwas zu (blieb jedoch ein schlechter Esser) und fand wieder Freude an Spaziergängen. Und dann passierte das, was wir zwar sehnlichst erhofft, aber doch nie für möglich gehalten hätten: eine ganz liebe Familie interessierte sich für unser Sorgenkind und schenkte Yukon ungeachtet seines hohen Alters von mindestens 12 Jahren das längst verdiente liebevolle Zuhause! Vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben darf der Hundeopa nun erfahren, wie schön es ist, eine richtige Familie zu haben, mit Menschen, die sich um ihn sorgen, ihn pflegen und verwöhnen und ihm vor allem unendlich viel Liebe geben.
Seine Erfahrungen schildert er uns in seinem Tagebuch:
„Hundeopa Yukon – zum ersten Mal in seinem Leben darf er so richtig glücklich sein“ weiterlesen

Cora – vom Pechvogel zum Glückspilz

cora-12.jpg

Hallo alle zusammen, ich muss  mich erst einmal vorstellen, mein Name ist Cora, Doberfrau, 7 Jahre jung und weil es mir soooo gut geht will ich euch etwas von mir erzählen.
Also geboren bin ich irgendwann 2001, fragt mich nicht nach dem genauen Datum, so etwas macht man bei einer Dame sowieso nicht. Mein damaliges Herrchen hat mich im Alter von drei Monaten mit zu sich nach Hause genommen und das war ein Wohnwagen auf einem Campingplatz nahe Nürnberg. Es gab auch noch einen zweiten Hund und mein Herrchen hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen, ich hatte täglich meine Schmusestunde und durfte mit in seinem Bett schlafen und das über fünf Jahre lang.
„Cora – vom Pechvogel zum Glückspilz“ weiterlesen